Möchtest du das?
von Sabine Hollek
aus der Vereinszeitschrift "Die Karotte" vom Kaninchenschutz e. V.





Möchtest du tagaus, tagein in einem winzigen Zimmer eingesperrt sein?
Ohne Ausgang, nur mit Wasser und Brot?
Und nur du ganz allein?
Möchtest du von einer Ecke in die andere geschubst werden?
Von groben Händen hochgerissen werden?
Geschlagen und getreten werden?
In deinen eigenen Exkrementen liegen müssen?
Möchtest du tagelang ohne Essen und Wasser sein?
Dich nicht bewegen dürfen?
Eingesperrt sein ohne Artgenossen?
Ohne ein liebes Wort?
Wenn du krank bist, möchtest du ohne ärztliche Behandlung sein?
Wenn du nicht mehr gewollt wirst oder lästig bist, soll man dich dann lebendig in eine Mülltonne werfen?
Oder dich bei eisiger Kälte irgendwo draußen aussetzen, wo dann hungrige Tiere über dich herfallen, um dich bei lebendigem Leib aufzufressen?

Nein, das möchtest du nicht!

Wir haben uns dir nicht aufgedrängt!
Dies war deine freiwillige Entscheidung!

Auch wir haben eine Seele, fühlen den Schmerz.
Den körperlichen und auch vor allem den seelischen.

Wir verlangen doch nicht viel.
Nur ein bisschen Liebe und Fürsorge.
Eine artgerechte Unterkunft mit viel Platz zum Hoppeln und Herumtoben.
Getreidefreies, gesundes Futter, Heu und immer frisches Wasser. Und wenn wir mal krank werden, eine ärztliche Behandlung.
Einen oder auch mehr Artgenossen zum gemeinsamen Kuscheln und Herumtoben.

Wir wollen aber keine Kinderspielzeuge sein.


Wenn das zu viel für dich ist, dann lass die Finger von uns!



Zurück