Wie man Kaninchen richtig hochhebt


Autorin: Inga






Es ist sehr wichtig, dass jeder Kaninchenhalter sich bewusst macht, dass das Hochheben für Kaninchen Stress bedeutet. Deshalb sollte man Kaninchen nur hochheben und tragen, wenn es wirklich notwendig ist, also zum Beispiel für einen Gang zum Tierarzt. Das richtige Hochnehmen fällt vielen Kaninchenhaltern schwer. Wenn ein Kaninchen falsch hochgenommen und getragen oder sogar aus Versehen fallen gelassen wird, kann es sich schwer verletzen. Daher spielt das richtige Hochnehmen und Tragen eine große Rolle im Umgang mit Kaninchen. Bevor man ein Kaninchen hochnimmt, bereitet man es am besten ein wenig vor, d. h., man lässt es an der Hand schnuppern, spricht es dazu leise und mit ruhiger Stimme an und streicht dem Kaninchen sanft über den Rücken. Dann kann das Kaninchen hochgenommen werden. Dazu ergreift man das lose Rückenfell in Höhe der Schulterblätter (keinesfalls kneifen!) mit der rechten Hand, mit der linken Hand wird sofort das Hinterteil abgestützt, sodass das Tier regelrecht in der Hand ‚sitzt‘. Das Tier darf keinesfalls auch nur einen Moment frei in der Luft hängen. Zum Tragen kann man das Tier zum Beispiel auf den angewinkelten linken Unterarm setzten. Zur Sicherheit wird die rechte Hand auf den Nacken des Kaninchens gelegt, so kann man es notfalls sofort greifen, falls es zu zappeln beginnt. Wer Probleme mit dem Tragen hat, kann das Tier zum Beispiel in einem Korb sicher tragen.

Eine Alternative zur eben beschriebenen Möglichkeit des Hochnehmens ist der sogenannte Katzengriff. Dabei greift man dem Kaninchen von der Seite unter die Brust, der Zeigefinger kommt zwischen die Vorderbeine, damit man die Beine nicht aus Versehen zu fest zusammendrückt. Natürlich wird auch bei dieser Möglichkeit des Hochnehmens umgehend das Hinterteil gestützt, auch die Hinterbeine werden mit den Fingern fixiert. Diese Form des Hochnehmens erfordert etwas Übung, ist aber für viele Kaninchen angenehm. Sehr junge Kaninchen, die also noch wesentlich kleiner sind als erwachsene Tiere, kann man vorsichtig mit beiden Händen von der Seite umschließen, sodass das Jungtier in einer „Mulde“ sitzt, dann kann man das Tier hochnehmen.

Das vorsichtige Absetzen des Tieres ist außerdem wichtig. Unkontrolliertes Abspringen kann zu Rücken- und Gelenkschäden führen. Lass dir von einem erfahrenen Kaninchenhalter genau zeigen, wie man Kaninchen richtig hochnimmt und wieder absetzt, sodass du darin sicher wirst.

Hinweis: Niemals darf ein Kaninchen einfach plötzlich ohne Vorbereitung von oben gegriffen werden, denn dies gibt einem Kaninchen das Gefühl, von einem Raubvogel gepackt zu werden (Raubvogelgriff), somit verfällt das Kaninchen in Panik. Selbstverständlich darf man Kaninchen niemals an den Ohren hochnehmen, dies ist Tierquälerei. Das vorsichtige Absetzen des Tieres ist außerdem wichtig. Unkontrolliertes Abspringen kann zu Rücken- und Gelenkschäden führen.




Gerne unterstützt dich das kompetente Möhren sind orange-Team
bei Fragen und Problemen rund um die Kaninchenhaltung.
Erreichbar unter kontakt@moehren-sind-orange.de




Zurück