Kaninchen mit Hunden


Autorin: Kim Rieger






Immer mehr Hundehalter finden Interesse an der Kaninchenhaltung und auch einige Kaninchenhalter sind von der Hundehaltung angetan. Dadurch kommt es immer öfter zu der Frage: Ist es möglich Hunde und Kaninchen in einem Haushalt zu halten?

Die Antwort auf diese Frage ist nicht pauschalisierbar, da dies immer von allen drei Seiten abhängig ist:
  • Wie reagieren die Kaninchen auf den Hund, den Geruch und die damit verbundene, potentielle Gefahr für ihr Leben?
  • Wie reagiert der Hund auf die Kaninchen, die für ihn Beutetiere darstellen?
  • In wie weit ist der Halter bereit Kompromisse einzugehen?


  • Wenn man in Erwägung zieht beide Tierarten zusammen in einem Haushalt zu halten sollte man sich vorher über beide Tiere und deren Eigenarten informieren. Kaninchen als Flucht- und Beutetiere reagieren in der Regel distanziert auf Hunde, teilweise sogar ängstlich bis panisch. Je nach Tier ist es möglich oder auch unmöglich diese Tiere in einem Haushalt zu halten, wo sie mit dem Geruch von Hunden konfrontiert werden. Der Hund ist ein Raubtier (Carnivora), welches somit ein Kaninchen im Normalfall als potentielle Beute ansieht. Auch hier gilt jedoch, dass der Instinkt des Hundes unterschiedlich stark ausgeprägt sein kann und nicht bei jedem Hund der Jagdinstinkt gleichermaßen vorhanden ist.

    Wichtig ist jedoch zu beachten, dass Tiere unberechenbar sind. Egal wie lieb und freundlich ein Hund im Normalfall zu anderen Tieren ist sollte man niemals die Tiere unbeaufsichtigt zusammen lassen oder auch nur die Möglichkeit bestehen lassen, dass der Hund auf irgendeinem Weg allein zu den Kaninchen gelangen könnte.

    Um zu testen wie die Tiere aufeinander reagieren, sollten sie langsam aneinander herangeführt werden. Dies funktioniert am einfachsten mit einer doppelten Absicherung. Der Hund sollte an die Leine gelegt werden und das Kaninchen sollte "hinter Gittern" sein. Wichtig hierbei ist, dass das Kaninchen genug Platz und Rückzugsorte hat um der Konfrontation mit dem Hund aus dem Weg zu gehen. Ein Bellen des Hundes sollte in jedem Fall unterbunden werden, da dies ein enormer Stress für die Kaninchen ist, wenn der Hund in ihrer Gegenwart laut bellt.

    Je nachdem wie die Reaktion beider Tiere ist kann man diesen Verlauf wiederholen, oder aber man muss ihn abbrechen. Nicht mit allen Tieren ist es möglich diese Haltungskombination zu machen.





    Gerne unterstützt dich das kompetente Möhren sind orange-Team
    bei Fragen und Problemen rund um die Kaninchenhaltung.
    Erreichbar unter kontakt@moehren-sind-orange.de




    Zurück