Kaninchen nagen, doch sie sind keine Nagetiere


Autorin: Kathi







Die Hasenartigen wurden lange Zeit den Nagetieren zugeordnet, dies ist auch verständlich, denn sie haben einiges gemeinsam. Zum Beispiel nagen beide an Ästen und Zweige, die Schneidezähne wachsen ständig nach und beide besitzen eine kleine Lücke vor den Backenzahnreihen. Wie viele Nagetiere kommen auch Kaninchen ohne Fell auf die Welt.

Typisch für echte Nagetiere ist jedoch, dass sie ihr Futter mit den Vorderpfoten halten können. Die Hasenartigen haben diese Fähigkeiten jedoch nicht, sind deshalb also auch keine Nagetiere. Das wichtigste Merkmal, das die Hasenartigen haben, ist ein kleines Zahnpaar das dicht hinter den oberen Nagezähnen sitzt und den echten Nagetieren fehlt, man nennt diese Zähne Stiftzähne. Wegen dieser Besonderheit gab man den Hasentieren früher den Namen Doppelzähner (Duplicidentata) und betrachtete sie als abweichende Gruppe der Nager. Erst zu Anfang des 20. Jahrhunderts wurden die Hasentiere zu einer eigenen zoologischen Ordnung, den Lagomorpha ernannt.

Neuste Untersuchungen haben sogar ergeben, dass die Hasenartigen den Primaten entwicklungsgeschichtlich näher stehen, als den Nagetieren.



Gerne unterstützt dich das kompetente Möhren sind orange-Team
bei Fragen und Problemen rund um die Kaninchenhaltung.
Erreichbar unter kontakt@moehren-sind-orange.de




Zurück