Trinkwasser


Autorin: Kathi







Kaninchen sollten jederzeit frisches, sauberes Wasser zur freien Verfügung haben. Leitungswasser eignet sich hierfür am Besten. Reiche kein kohlensäurehaltiges Wasser oder Milch, dies vertragen die Tiere nicht. Kaninchen ziehen die meiste Flüssigkeit die sie benötigen aus ihrem Futter, trotzdem sollte Wasser immer bereit stehen. Das Trinkgefäß sollte täglich ausgespült und neu befüllt werden.

Wasserschale oder Trinkflasche?

Die Trinkflasche
Der Vorteil einer Trinkflasche ist zwar, dass das Wasser nicht verschmutzen kann, allerdings bekommen die Kaninchen trotz dauerhaften Saugens nicht genügend Wasser heraus. Außerdem ist der gehobene Kopf zum Trinken eine ungewohnte Haltung und sowohl in der Flasche, auch als im kleinen Röhrchen können sich schnell gesundheitsgefährdende Keime und Algen bilden. Daher raten wir dringend von Nippeltränken ab.



Der Wassernapf
Der Wassernapf entspricht der natürlichen Kopfhaltung beim Trinken und sollte – genauso wie der Futternapf – standfest und gut zu reinigen sein. Um einer schnelle Verschmutzung vorzubeugen ist es empfehlenswert den Napf erhöht zum Beispiel auf einem Ziegelstein oder auf einer zweiten Ebene zu platzieren. Näpfe sind leichter zu reinigen und in der Außenhaltung leichter vom Eis zu befreien.





Gerne unterstützt dich das kompetente Möhren sind orange-Team
bei Fragen und Problemen rund um die Kaninchenhaltung.
Erreichbar unter kontakt@moehren-sind-orange.de




Zurück